Was ist Pilates?

 

Was ist Pilates?

Stellen Sie sich die Frage: Was ist Pilates und wo liegt der Unterschied zu ähnlichen Sportarten wie Yoga?

Pilates ist ein figurformendes und systematisches Ganzkörpertraining für Männer und Frauen, indem nicht wie beim Fitness nur einzelne Muskeln angesprochen werden, sondern ganze Muskelketten. Pilates stellt, ähnlich wie beim Yoga, die Verbindung zwischen Körper und Geist her und führt zu einer besseren Haltung und einem straffen Körper. Die gesamte Energie kommt aus der Körpermitte (dem Powerhouse) und verbindet Kraft mit Beweglichkeit.

Insgesamt existieren über 500 verschiedene Pilates Übungen für Anfänger, Fortgeschrittene und sogar für Schwangere. Die Übungen können variabel an jedes Fitnesslevel und die Anatomie und Kondition jedes Einzelnen angepasst werden.


Wer sollte Pilates ausüben?

Was ist Pilates?

Pilates ist unisex und sinnvoll für Männer und Frauen. Der Erfinder dieser Sportart, Joseph Pilates, konzipierte diese Übungen ursprünglich für Soldaten. Besonders Leute mit Bürojobs und einseitigen Arbeiten neigen schnell zu Rückenschmerzen und einer ungesunden Haltung. Mit nur täglich 30 Minuten können diese Beschwerden gezielt behandelt werden und das schöne: Pilates kann jederzeit an jedem beliebigen Ort ausgeübt werden. Das Alter spielt dabei keine Rolle!

 Hier geht es zum Online Pilates Kurs 

 


Welche Veränderung bringt Pilates mit sich?

Bei vielen Sportarten vernachlässigt, aber dennoch enorm wichtig ist die Tiefenmuskulatur des Rückens und der Körpermitte. Diese ist ausschlaggebend für eine gesunde Körperhaltung. Eine schwache Tiefenmuskulatur äußert sich in lästigen Rückenschmerzen, einfallenden Schultern und ist auch ein Grund für mentalen Stress. Ungesunde Körperhaltungen sorgen besonders auf lange Sicht zu gesundheitlichen Problemen. Es geht darum Kraft und Muskeln aufzubauen, aber dennoch flexibel und beweglich zu bleiben. Diese Kombination macht Pilates zu einem der effektivsten Ganzkörpertrainings überhaupt und begeistert mittlerweile Millionen Menschen weltweit mit zahlreichen Studios und Kursen.

Die gesamte Kraft und jede Bewegung geht von der Körpermitte aus, man sagt auch, der Körper wird von innen heraus gestrafft. Elementar für die richtige Ausführung und einen guten Trainingserfolg ist die richtige Atmung. Negative Muster werden abgelegt und das Bewusstsein für Fehlhaltungen geschult, wodurch Sie in Ihrem Alltag deutlich fitter und effizienter werden.

 

Pilates Training und seine Vorteile

✅ verbesserte Körperhaltung

✅ Stabilität der Körpermitte

✅ besseres Körpergefühl

✅ Verbindung von Körper und Geist

✅ Lockerung verspannter Schulter- und Nackenmuskulatur

✅ Stärkung der Rücken- und Beckenmuskulatur

✅ optimale Voraussetzung für andere Sportarten

✅ gezielte Rückbildung nach einer Schwangerschaft

✅ Aufbau von Ausdauer und Leistung

✅ Stressabbau & mehr Konzentration und Koordination

✅ tiefere Atmung


Der Ursprung

Joseph Pilates (geboren 1880 in der Nähe von Düsseldorf) litt bereits als Kind unter Rachitis, Rheuma und Asthma, was seine körperliche Leistung deutlich einschränkte. Schon im jungen Alter hatte er das Bestreben nach einem gesunden und starken Körper entwickelt und so hielt er auch daran fest. Er versuchte sich in zahlreichen Sportarten, darunter Tauchen, Boxen, Schwimmen, Turnen, aber er widmete sich auch dem Yoga.

Er kombinierte westliche Gymnastikübungen mit Yoga-Elementen, inspiriert von asiatischen Einflüssen. Pilates war geboren. Die Übungen machten seinen Körper stark und fit, ohne dabei Berge an Muskelmasse aufzubauen. Der Sinn dieser Sportart ist es, einen Einklang zwischen Körper und Geist zu schaffen. Die Übungen führte er außerdem mit Soldaten während seiner Militärlaufbahn durch, wobei er 1926 nach New York auswanderte und dort mit seiner Frau Clara sein erstes Studio eröffnete.